Sprache: „LIKE WATCHING A SLOW MOTION CAR CRASH“

„Schwer zu bekommen, leicht zu verlieren: strukturelle Integrität.“

Schnitt: Lukas von Rantzau, Rohmaterial: Institute for Highway Safety

Es ist in letzer Zeit, insbesondere mit Bezugnahme auf gewisse politische (nicht-) Entwicklungen auf den britischen Inseln, die Metapher „like watching a slow motion car / train crash“ vermehrt in Gebrauch.

Das Transport Museum konnte sich der einzigartigen, faszinierenden Ästhetik des verlangsamten Autounfalls nie entziehen und hat deshalb aus gegebenem Anlass folgende Video-Installation aus dem Archiv gekramt:

Das es sich bei dem für diese Installation gewähltem Fahrzeug um einen Nissan Quest handelt ist natürlich kein Zufall.

Erstens wohnt dem an die Wand gefahrenen „Quest“ (Englisch: Suche, Mission, Auftrag) per se eine gewisse Symbolkraft inne. Und zweitens erhält das Modell im Crashtest besonders schlechte Noten in Puncto Insassenschutz, verformt sich dabei aber erwartungsgemäß umso schöner.

(Das Transport Museum rät wegen Sicherheitsbedenken vom Kauf ab.)

Autor: Max Ohnmacht

Enthusiast for everything in motion, observer of the ways transportation forms and transforms society, Max Ohnmacht has taken on the post of director of the online-first-and-only Transport Museum (www.TRANSPORTMUSEUM.net).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s